Multifunktional. Elastisch. Belastbar.
  • Für Kinder- und Erwachsenensport gleichermassen geeignet. Dank progressivem, patentiertem Dämpfungssystem ist der Kraftabbau (Boflex: 61%, DIN Kategorie 1: mind. 51 %) gleichbleibend.
  • Optimaler Schutz vor Sportverletzungen.
  • Entspricht in allen Punkten der DIN V 18032 Teil 2.
  • Hält auch extremen Belastungen stand (Mehrzweckhallen, Tribünen)
  • Erhältlich in verschiedenen Holzarten.
  • Elastizitätsstreifen werkseitig integriert.
  • 6- fache Oberflächenversiegelung ab Werk.
  • Niedrige Einbauhöhe (28mm) (ideal für Renovationen / nachträgliche Einbauten).
  • Schwimmende Verlegung auf vorhandenem Unterboden. Dank kurzer Verlegezeit kann die Sporthalle innert kürzester Zeit wieder genutzt werden.
  • Für Bodenheizung geignet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenblatt PDF

 

 

Aufbau

     

 

 

 

 

                                            

 

Dämpfung

Beim Boflex Stadium handelt es sich um einen kompakt-flächenelastischen Sportboden. Dank dem integrierten, patentierten und progressiven Dämpfungssystem (EVAZOTE 50) werden Kraftabbauwerte von 61% erreicht, was hoch über der geforderten DIN-Norm liegt.

EVAZOTE 50 ist ein geschlossenzelliges, vernetztes Polymergemisch (Kreuzverband) aus Äthylen und Vinylazetat. Die Herstellung erfolgt ohne Einsatz von umweltschädlichen Gasen.

Die verwendeten Evazote-Streifen werden durch den patentierten Einbau unter Vollast höchstens bis zu 50% komprimiert. Das bedeutet, dass ein BOFLEX-Sportboden nie überbelastet werden kann. Diese Kon­struktion hält somit auch größten Lasten problemlos stand. Sogar schwere Sport­geräte und Tribünenkonstruktionen können auf diesem Sportboden installiert werden, ohne das diese dem Boden schaden.

Unser Lieferant Boen in Norwegen untersucht laufend die Elastizität der bereits verlegten Sportböden. Die neusten Untersuchungen bestätigen, dass auch nach 13 Jahren die Elastizität der zur Dämpfung verwendeten Evazotestreifen nicht nachgelassen hat. 

 

 

Oberflächen

Der Boflex Stadium kommt standarmässig in den Holzarten Eiche, Esche, Ahorn kan. und Buche mit einer 6-fachen werkseitigen Sportversiegelung.
Weitere Ausführungen wie Jatoba, "Squash Finish" oder roh für geölte Oberflächen, sind auf Anfrage erhältlich.

 

 

 

v.l.n.r, Esche, Eiche, Ahorn, Jatoba, Buche

 

 

Verlegung

Der Boflex Stadium wird direkt auf dem UB/Estrich schwimmend verlegt. Der Unterboden muss stabil, selbsttragen und eben sein. Das patentierte Doppelnut und Kammsystem gewährleistet eine kraftschlüssige, fugenlose Verbindung der Parkettdielen, auch bei sehr grossen Flächen. Mit dem Spezialwerkzeug (leihweise während der Verlegezeit) ist die Verlegung sehr einfach und effizient.
Beispiel: Bei einer Raumgrösse von 200-300m2 ist von einer durchschnittlichen Verlegerichtzeit von ca. 6 m2 pro Verleger und Stunde auszugehen. Bei grösseren Flächen kann die Verlegerichtzeit bis ca. 10 m2 pro Verleger und Stunde betragen.

Dank der niedrigen Einbauhöhe des Boflex Sportbodens wird er oft bei Renovationen eingesetzt. Der neue Sportboden kann direkt auf vorhandenen alten Sportböden verlegt werden. Dies bedeutet eine kurze Installationszeit und keine Abbau- und Entsorgungskosten.

Gerne beraten wir Sie telefonisch oder bei erstmaliger Verlegung des Boflex Systems auch vor Ort mit einer gratis Instruktion von 1-2 Stunden.